Think Tank Retrospective 5 und Fujifilm X-E1

Think Tank Retrospective 5

Think Tank Retrospective 5

Ich war ja noch nach einer passenden Tasche für meine „Kleine“. Nach langer Recherche wollte ich bei den Taschen bleiben, die ich bisher hatte. Die Taschen, die mich interessiert haben, waren mir einfach zu teuer bzw. der Mehr-Nutzen hat nicht den Preis rechtfertigt.

Dann habe ich jedoch ein Angebot für eine gebrauchte Think Tank Retrospective 5 in der Ausführung Pinestone bekommen. Eigentlich genau die Tasche, die ich gesucht habe. Habe dennoch lange hin und her überlegt, ob sie doch nicht zu klein ist.
Mein Problem ist nämlich, dass ich die mal wieder die eierlegende Wollmilchsau suche, die es nicht gibt.

Ich suche eine Tasche, die gut und nicht nach einer Foto-Tasche aussieht, das Equipment schützt, klein ist und trotzdem viel aufnehmen kann, in der ich einfach an die Objektive und Zubehör komme und die kein Vermögen kostet.
Man kann ja im Netz mittlerweile viele Bilder und Videos schauen, aber es ist immer noch etwas anderes, wenn man sie dann da hat und mit seinem Krempel befüllt. Zumal es selten die Kombination aus Tasche, Kamera und Objektiven als Referenz im Netz gibt.

Nun habe ich die Tasche und bin (vorerst) mehr oder weniger zufrieden. Da ich sie gebraucht gekauft habe, erfüllt sie mehr oder weniger alle meine Kriterien.
Sie sieht gut aus mit diesem Canvas-Stoff. Sie ist sehr robust und es gibt eine Regenhülle. Sie ist kompakt, nimmt jedoch erstaunlich viel auf. Wobei es hier drauf ankommt, wie man sich die Tasche einrichtet und was man wie und wo verstaut. Mir war halt auch wichtig, dass ich einfach an alles dran komme, ohne viel zu kramen, oder gar die Hälfte ausräumen zu müssen, bis ich an das gewünschte Teil komme.

Think Tank Retrospective 5 und Fujifilm X-E1

Think Tank Retrospective 5 und Fujifilm X-E1

Die Tasche verfügt über sehr viele Fächer, die aber aus meiner Sicht nicht unbedingt alle notwendig sind, weil sie sich teilweise gegenseitig im Weg sind. Wenn ich ein Fach fülle, dann ist es unter Umständen so ausgebeult, dass es andere Fächer blockiert.
Das Vordere Fach ist schön groß, und das Drankommen ist sehr einfach. Das gefällt mir sehr gut, da tue ich die Sachen rein, die ich während des Fotografierens immer wieder brauche, wie z.B. Adapter.
Gut gefällt mir auch das Schulterpolster, denn es ist gut gepolstert und vor allem gummiert, so dass es guten Halt bietet. Auch die Silencer für die Klettverschlüsse sind sehr praktisch. Das hat mich an meinen bisherigen Taschen immer genervt, dass ich bei jedem Zugriff auf das innere der Tasche (z.B. bei Objektivwechsel) den Lauten und manchmal störrischen Klettverschluss aufreißen musste.

Think Tank Retrospective 5 und Fujifilm X-E1

Think Tank Retrospective 5 und Fujifilm X-E1

Ich habe die Tasche mal mehr oder weniger vollgepackt, um zu zeigen, was alles rein geht. Normalerweise nehme ich nicht so viel Krempel mit oder habe es noch wo anders untergebracht. Mein Handy habe ich für gewöhnlich in der Hosentasche. Mini-Tripod, Graufilter + Filteradapterringe, Fernauslöser kommen nur bei Bedarf mit.

Auf den Bildern sieht man, dass ich die Kamera etwas anders untergebracht habe, als es sonst üblich ist. Normalerweise würde die Kamera richtig in eines der eingerichteten Fächer verstaut werden. So kann ich aber ganz unten noch das Nikkor 50mm f/1.2 unterbringen. So habe ich das Fuji XF14, das Fuji XF35 (auf der Kamera), Nikkor 50mm f/1.2 und Nikkor 85mm f/2 dabei.

Think Tank Retrospective 5 und Fujifilm X-E1 und Equipment

Think Tank Retrospective 5 und Fujifilm X-E1 und Equipment

Ausgepackt sieht man nun folgendes:
Think Tank Retrospective 5 in der Ausführung Pinestone
Fujifilm X-E1
Luigi Crescenzi Ledergurt
Fujifilm XF 35mm F/1.4 R
Fujifilm XF 14mm F/2.8 R
– Nikon Nikkor 50mm f/1.4 AI
– Nikon Nikkor 85mm f/2 AI-s
Fujifilm EF-20 Blitz (mit 2 AA-Batterien im Blitz)
– Fuji Ersatzakku
– Quenox Adapter Nikon F auf Fuji X
– Portmonee
– Faltbare Gummi-Gegenlichtblende für Nikon-Objektive
– Graufilter (B+W 77mm 110 ND 3,0 10BL 1000x)
– Adapterringe für Filter
– Hama Mini-Tripod
– Blasebalg
– Samsung Galaxy S3
– Kurzes Fernauslösekabel
– Mikrofasertuch

Advertisements

2 Gedanken zu “Think Tank Retrospective 5 und Fujifilm X-E1

  1. Pingback: Think Tank Retrospective 5 und Fujifilm X-E1
  2. Pingback: Anonymous

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s