Schloss Augustusburg in Infrarot

Die Welt hinter dem Spiegel

Schloss Augustusburg in Infrarot

Camera
X-E1
Focal Length
35mm
Aperture
f/8
Exposure
1/140s
ISO
200
Schloss Augustusburg in Infrarot

Ich hatte hier noch eine Fujifilm X-E1 aus meinen Anfängen mit spiegellosen Kameras. Verkaufen lohnt sich eigentlich nicht mehr wirklich. Außerdem ist es immer noch eine sehr gute Kamera, die ich gerne nutze, wie ich feststellen musste/konnte.

Ich fand es immer schade, dass sie nur noch im Schrank lag, da ich eher meine X100s oder X-T1 nutze. So kam ich auf die Idee die X-E1 so speziell zu machen, dass ihre Nachteile, wie z.B. den vergleichsweise langsamen Autofokus, nicht ins Gewicht fallen.
Also habe ich die X-E1 auf Infrarot umbauen lassen (Sperrfilter raus, Infrarotfilter (700 nm) rein.

Die Bilder, die raus kommen, haben einen rot-lila Stich. Wenn man die Schwarzweiß-Filmsimulationen der Kamera nutzt, kommen schon sehr gute und interessante SOOC-Bilder raus. Die RAWs muss man allerdings noch ordentlich bearbeiten, wenn man diese surealen Farben haben möchte.
Dafür bekommt man eine ganz neue Sicht auf gewohnte Dinge. Ich finde es spannend, die gewohnte Umwelt zu sehen wie sie für das menschliche Auge normalerweise nicht möglich ist.

In der kurzen Zeit, in der ich die Kamera ausprobieren konnte, habe ich bereits festgestellt, dass nicht alle Motive und alle Gegebenheiten zu einem interessanten Bild führen. Ähnlich, wie bei Schwarzweiß muss man erst mal ein Gefühl dafür entwickeln. Gut wirken Pflanzen mit grünen Blättern (das Chlorophyll reflektiert infrarotes Licht sehr stark), blauer Himmel und viel Sonnenlicht. Schatten wirken nicht so gut.

Es macht Spaß, und ich werde die Welt hinter dem Spiegel weiterhin entdecken.