Chili-Jahr 2011 eröffnet

Am Wochenende war ich bei Dinger’s in Köln.
Wie auch schon letztes Jahr habe ich dort eine kleine Auswahl an kleinen Chili-Pflanzen geholt:

– Jalapeno Summer Heat (Schärfe: 4-5)
– Padron (Schärfe: 4-5)
– Tabasco (Schärfe: 6-8)
– Thai Dragon F1 (Schärfe: 9-10+)
– Habanero (Schärfe: 9-10+)

Die Thai Dragon F1 hatte ich letztes Jahr schon und fand sie super. Habaneros hatte ich ja auch schon Mal, aber deren Geschmack ist schon heftig penetrant.

Black Pearl reift heran

Ich habe mich die Tage schon gefragt, woran man merkt, dass meine Black Pearl Chilis reif sind.
Nun ja, nun weiß ich es. Leider bleiben sie nicht schwarz, sondern werden rot, wenn sie reifen.
Schade eigentlich, denn so schwarz sahen sie wirklich sehr interessant und exotisch aus. Aber nun gut, warten wir ab, wie sie schmecken, und wie scharf sie sind.

Chilis 2010 – Zwischenstand

Tja, leider hat es sich wieder gezeigt. Ich habe leider kein Händchen zum Ziehen eigener Chilis.
Einige der gepflanzten Samen haben nicht gekeimt. Und die, die gekeimt haben, sind alle eingegangen.

In weiser Voraussicht habe ich schon vor einiger Zeit kleine, aber fertige Pflanzen gekauft.

Nagaia Jolokia Chocolate blüht derzeit. Thai Dragon F1 blüht und hat schon einige Früchte (klassischen langen, dünnen und spitzen Chilis, im Moment noch grün).
Sehr gespannt bin ich auf Black Pearl. Diese Sorte sieht aus, wie schwarze Perlen. Die Pflanze blüht und hat sogar schon kleine Früchte.

Neues Jahr, neue Pflanzen

Jetzt nachdem wir so einigermaßen mit dem Umzug durch sind, haben wir auch wieder neue Chili-Pflanzen gesät.
Und da mir diesmal meine Freundin hilft, sind sie sogar teilweise auch schon gekeimt.
Welche das sind, weiß ich noch nicht. habe noch ein paar Reste vom letzten Jahr, und einige neue Samen. Sind jetzt welche aus Thailand und Senegal dabei.


Chili-Öl

Eigentlich ist die das Chili-Jahr schon um. Es gab aber noch einige Chilis, die erst spät gereift sind.
So habe ich mir eine Flasche Oliven-Öl gekauft, etwas Knoblauch hineingeschnitten, die Chilis entkernt und hinzugetan. Nun muss das Öl nur noch ziehen.

Meine erste Chili-Sauce

Nachdem ich einiges an Chilis geerntet habe, machte ich mir Gedanken, was ich damit machen soll. Getrocknet und eingefroren habe ich schon letztes Jahr.
Da ich diesmal so einiges an Chilis hatte, beschloss ich mich an einer Sauce zu versuchen.

Dazu habe ich die Chilis entkernt, mit Knoblauch und Zwiebeln angebraten. Mit Weißweinessig abgelöscht, püriert und mir Tomaten gestreckt.

Ich wusste ja gar nicht, welche Chilis ich da überhaupt hatte. Also musste ich einfach probieren. Die Gelben waren, wie erwartet, Lemon Drops. Und sie kamen mir deutlich schärfer vor, als letztes Jahr. Mir ist sogar die Lippe angeschwollen. Und die Finger haben hinterher gebrannt, als hätte ich sie in eine Flamme gehalten.
Die anderen Chilis konnte ich, bis auf die Jalapeño, nicht identifizieren.

Tja, mal schauen. Probiert habe ich sie bisher noch nicht.

chili_01chili_02
chili_03