Mastodon ist kein Twitter-Ersatz

Mastodon mobil im Browser nutzen

Seit einiger Zeit nutze ich Mastodon als soziales Netzwerk. Daher habe ich die vorhandenen Android-Apps für das Netzwerk ausprobiert und musste leider feststellen, dass diese keinen Mehrwert zu der Webseite bieten. Ein Mehrwert für mich wäre, wenn die App sich die Position in der Timeline merken würde. Diese Option gibt es zwar, aber sie arbeitet nicht zuverlässig. Daher habe ich mich nach einer Alternative umgeschaut und bin beim Browser gelandet.

Der Vorteil beim Browser ist, dass man nicht wieder eine zusätzliche App benötigt, einen Browser hat man in der Regel eh installiert. Dafür habe ich in den Einstellungen meines Mastodon-Accounts die Option „Fortgeschrittene Benutzeroberfläche benutzen“ DEAKTIVIERT. Die fortgeschrittene Benutzeroberfläche ist die Standard-Oberfläche von Mastodon, also mit den bekannten drei Spalten mit den Timelines. Diese Ansicht ist für mobile Geräte ungünstig.

Mastodon Einstellungen fortgeschrittene Benutzeroberfläche

Mastodon Einstellungen fortgeschrittene Benutzeroberfläche

Deaktiviert man diese Option, erinnert die Oberfläche mehr an Twitter, also mit nur einer Spalte. Ich persönlich mag das lieber, denn es ist übersichtlicher und lenkt weniger ab. Und auf mobilen Geräten kann man Mastodon so sehr gut im Browser nutzen. Man kann für seinen Mastodon-Account auch die Benachrichtigungen im Browser aktivieren, so dass man genau so benachrichtigt wird, wie in den Apps.

Mastodon im mobilen Browser (hier unter Android)

Mastodon im mobilen Browser (hier unter Android)