Düsseldorf Photoweekend 2019

Wie die Jahre zuvor, haben wir auch dieses Jahr das Düsseldorf Photoweekend besucht. Diesmal sind wir nicht nur in und um die Altstadt herum unterwegs gewesen, sondern haben auch die Ausstellungen im östlichen Teil der Stadt besucht. Irgendwie hat mich fotografisch gesehen dieses Jahr nichts wirklich umgehauen. Gefühlt dominierten die Themen „China“ und „Abstrakt“. Das Thema „China“ finde ich durchaus interessant, aber die Bilder, die ich dort zu dem Thema gesehen habe, waren meist eher solche, die man eh schon kennt. Wer schon mal in Asien unterwegs war, weiß dass man viele solcher Bilder dort quasi im Vorbeigehen machen kann. Für die meisten Europäer wirken diese Bilder natürlich anziehend, weil exotisch. Mit dem Thema „Abstrakt“ kann ich persönlich nicht so viel anfangen, daher waren diese Ausstellungen für mich persönlich auch nicht besonders interessant.

Eigentlich fand ich die Locations, wo die Ausstellungen stattgefunden haben, viel interessanter. Ähnlich, wie bei den Events um die Photokina oder bei den Museumsnächten kann man oft Künstler in ihren Ateliers besuchen. Zum einen hat man so Zugang zu Hinterhöfen, die mich persönlich eh seit langem interessieren. Gerade in Städten, wie Düsseldorf oder Köln, sehen die Fassaden schön aus, die Hinterhöfe allerdings sprechen eine andere Sprache. Und das meine ich nicht negativ. Für mich sind die Hinterhöfe so etwas, wie das wettergegerbte Gesicht eines alten Mannes. Er ist vielleicht nicht schön im klassischen Sinne, aber er hat Erfahrung, er hat Charakter und das macht es interessant. In den Ateliers selbst interessieren mich meist die „privaten“ Ecken des Künstlers. Die kleine Küche, seine Werkzeugablage, usw. Vieles davon sieht oft aus wie ein kleiner Schrein oder Altar. Das finde ich irgendwie interessant.

Um noch mal zur Fotografie zurück zu kommen. Fotografisch am besten hat mir die Open-Air-Ausstellung der Fotobus-Society gefallen. Dabei handelt es sich, so weit ich das verstanden habe, um ein Projekt für Studenten, die dort kostenlos Kurse zum Thema Fotografie und Fotojournalismus mitmachen können. Dabei gibt es sehr interessante Dozenten, wie den Kriegsfotografen Christoph Bangert, der sich nicht zu schade dafür war den Studenten zu helfen dem Sturm zu trotzen. Der Bus und die Ausstellung wird es im Mai auch in Köln im Rahmen der Photoszene zu sehen geben.

Auch wenn ich es dieses Jahr fotografisch nicht ganz so spannend fand, bei solchen Events lernt man immer etwas, und das ist doch die Hauptsache.

Düsseldorf Photoweekend

Ein Foto auf Sand gedruckt, zerstört sich langsam selbst

Düsseldorf Photoweekend

Trust me, I’m an engineer

Düsseldorf Photoweekend

Treppenhaus voller witziger Portraits

Düsseldorf Photoweekend

Die Brücke

Düsseldorf Photoweekend

Die Brücke

Düsseldorf Photoweekend

Künstlerwerkzeug

Düsseldorf Photoweekend

Künstlerwerkzeug

Düsseldorf Photoweekend

Leinwände

Düsseldorf Photoweekend

Leinwände

Düsseldorf Photoweekend

Teil einer Ausstellung

Düsseldorf Photoweekend

Ausstellung in einem alten Club

Düsseldorf Photoweekend

Ausstellung in einem alten Club

Düsseldorf Photoweekend

Vermutlich war/wird das ein Geschäft

Düsseldorf Photoweekend

Es gab nicht nur Fotos zu sehen

Düsseldorf Photoweekend

Ein Hotel hergerichtet, wie eine Schule

Düsseldorf Photoweekend

Ein Hotel hergerichtet, wie eine Schule

Düsseldorf Photoweekend

Ein Hotel hergerichtet, wie eine Schule

Düsseldorf Photoweekend

Ein Hotel hergerichtet, wie eine Schule

Düsseldorf Photoweekend

Ein Hotel hergerichtet, wie eine Schule

Düsseldorf Photoweekend

Ausstellung in Kellerräumen eines Hotels

Düsseldorf Photoweekend

Ausstellung in Kellerräumen eines Hotels

Düsseldorf Photoweekend

Im Atelier

Düsseldorf Photoweekend

Wieviel Pixel braucht Realität?

Düsseldorf Photoweekend

Im Studio

Düsseldorf Photoweekend

Zugang zum Atelier

Düsseldorf Photoweekend

Zugang zum Atelier

Düsseldorf Photoweekend

Zugang zum Atelier

Düsseldorf Photoweekend

Fotobus Society

Düsseldorf Photoweekend

Fotobus Society

Düsseldorf Photoweekend

Fotobus Society

Düsseldorf Photoweekend

Fotobus Society. Nicht beabsichtigt, aber das mit dem Wasser hat was.

Düsseldorf Photoweekend

Fotobus Society. Nicht beabsichtigt, aber das mit dem Wasser hat was.


Düsseldorf Photoweekend 2019

Düsseldorf Photoweekend 2019

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Düsseldorf Photoweekend 2019

  1. Schön gesehen! Mir geht es oft auch so, dass ich das ‚Drumherum‘ viel spannender finde als die Bilder selbst. Denn wir Fotografen sind ja tagtäglich mit Bildern konfrontiert und mit Sicherheit etwas anspruchsvoller, wenn es uns ‚aus den Socken hauen‘ soll 😉
    Liebe Grüße aus Stuttgart
    Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.