Europe rückt nach rechts. Haben wir nichts aus der Vergangenheit gelernt?

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich habe das Gefühl, dass Europa in letzter Zeit immer mehr Richtung Rechts driftet.

In Frankreich hat die Partei Front National sehr starken Zulauf bekommen. In Italien gibt es richtig krasse und öffentliche Fälle von Rassismus im Fußball, aber nicht nur da. Auch in Holland wählen sehr viele Wähler rechts. In Österreich und der Schweiz ist es gefühlt noch schlimmer.
In Griechenland gab es erst kürzlich einige Skandale mit den Mitgliedern der Partei Goldene Morgenröte. Unglaublich, aber in Norwegen hat die Partei starken Zulauf bekommen, der der Massenmörder Breivik angehört hat.
Russland gehört zwar nicht (oder zumindest nur zu einem kleinen Teil) zu Europa, aber dort gibt es ziemlich unglaubliche politische Hetze gegen Homosexuelle und Ausländer.

In Deutschland selbst hat es sich, zumindest nach meinem Gefühl etwas gebessert. Die Skandale um die NSU Gruppe zeigen aber, dass auch bei uns immer noch viel latenten Rassismus gibt.

Wenn man das so alles mitbekommt, fragt man sich doch, wie es zu solchen Auswüchsen kommen kann. Ich meine, das Thema Drittes Reich wurde doch in den Schulen und Medien so ausgiebig behandelt. Und jeder klar denkende Mensch sollte doch merken, dass das, was diese Parteien versprechen, nicht haltbar ist.
Jeder weiß, wie das ganze enden kann. Aber vermutlich denken sich die meisten, dass das nicht in ihrem Land passieren kann. Aber auch das Dritte Reich ist verhältnismäßig schnell entstanden. So etwas kann schneller umkippen, als man meint.

Fest steht, dass viele Menschen frustriert über die politische und wirtschaftliche Lage sind. Unsere Volksvertreter verdienen ihren Namen nicht mehr, da sie eher dazu neigen internationale Konzerne und Banken zu vertreten und sich selbst ein großes Stück vom Kuchen abzuschneiden. Als kleiner Wähler hat man da schnell das Gefühl, dass die eigene Stimme und Meinung überhaupt nicht zählt und man nichts ausrichten kann. Man fühlt sich so den großen Mächten ausgeliefert.

Und dann kommen Populisten und sprechen die Urängste und primitive Emotionen, wie Territorialverhalten und Angst vor Fremden an. Das zieht leider bei vielen.

Klar, man möchte seinen Lebensstandard nicht aufgeben und jeder möchte es besser für sich und seine liebsten haben. Tatsache ist aber, dass wir auf sehr hohem Niveau meckern und ängstlich sind.
Ja, es gab einige Wirtschaftskreisen, und vielen Menschen geht es schlechter. Aber der Schuld ist nicht bei Flüchtlingen aus anderen Ländern, Migranten oder Homosexuellen zu suchen. Das ist ein hausgemachtes Problem, das immer noch nicht gelöst wurde.
Man stelle sich vor, das ganze Geld, was wir für Banken-/Firmenrettungen, für Grenzüberwachung, für Kriege, die wir führen, für den verpatzen Atomausstieg für das gepatzte Drohnenprojekt und vieles mehr einfach zum Fenster raus werfen, das Ganze Geld würde man dazu nutzen, Menschen, denen es schlechter geht, als einem selbst, zu unterstützen, dann hätten wir gar kein Problem mit Asylanten und Immigranten. Egal, ob man sie vor Ort unterstützt, oder in unserer Gesellschaft aufnimmt.
Das Geld ist da, man muss damit nur „das Richtige“ machen.

Stattdessen fährt unser Bundesinnenminister Friedrich nach Lampedusa, wo sich eines der großen Flüchtlingsdramen abgespielt hat, und gibt den Zyniker. Der Mann scheint in der falschen Partei zu sein. Denn das C in CSU (und natürlich auch in CDU) steht für „Christlich“. Soweit ich mich erinnere, stand Christus für Nächstenliebe, Hilfe für Bedürftige und Liebe. Für die CDU/CSU scheint das nicht mehr zu gelten, oder höchstens nur noch für die eigene Sippe.
Leider wurde bei den letzten Bundestagswahlen genau diese Union von sehr vielen Menschen in Deutschland gewählt.

In unseren Köpfen scheinen wir immer noch in Kleinstaaten zu leben, aus denen Deutschland einmal entstanden ist. Aufklärung, gute Schulbildung und gesunder Menschenverstand scheinen noch immer nicht gewirkt zu haben.
Meine Hoffnung, dass die Menschen in den nächsten 4 Jahren der Legislaturperiode merken, wie das mit unserer Regierung so läuft. Allerdings haben sie das schon in den letzten 8 Jahren nicht gemerkt, so dass meine Hoffnung schwindet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s