Winter – nervig, oder schön?

Ständig hört man, dass der Winter so grau, kalt und ungemütlich ist. Fallen ein paar Schneeflocken, heißt es direkt „Schneechaos“, wo man es früher einfach Winter nannte. Das geht mir manchmal richtig auf den Keks.

Ich persönlich mag den Winter, wie ich jede andere Jahreszeit mag. Er ist wichtig für die Natur in unseren Breitengraden und macht das Leben abwechslungsreich.
Zugegeben, so ein Winter, wie meist hier im Rheinland ist nicht immer schön, denn es ist kein „richtiger“ Winter. In meiner Kindheit, damals noch in Polen hatten wir richtige Winter, mit durchgehend unter -10 Grad und richtigem Schnee, und nicht so einer Matsche, die hier als Schnee bezeichnet wird.
Als Kind war ich oft rodeln, wir haben in wilden Schneeballschlachten gekämpft und haben (für uns) die größten Schneemänner gebaut.

Der Winter ist für mich etwas Besonderes. Durch den Schnee sieht alles anders aus, es hört sich sogar anders an, denn Schnee reflektiert Schall anders.
Richtiger Schnee muss auch unter den Füßen knirschen und nicht platschen.

Ich denke, der persönliche Gemütszustand ist auch von jedem selbst abhängig. Wenn man sich einredet, dass der Winter nicht schön ist, dann ist es auch so. Man kann das aber auch anders sehen. Und man sollte auch immer bedenken, dass wir es heutzutage sehr bequem haben. Wir haben Heizungen, Strom, heißes Wasser und Supermärkte, die zu jeder Jahreszeit alles frisch haben. Früher war das alles nicht so einfach.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s