Sommer in Orange

Lange habe ich darauf gewartet, und gestern habe ich ihn mir nun angeschaut, den neuen Film von Marcus H. Rosenmüller.
Sein erster mir bekannter Film Wer früher stirbt, ist länger tot, hat mich damals mehr als begeistert.

Auch für

In Sommer in Orange geht es um eine Kommune von Hippies in den 1980er Jahren, die von Berlin in ein kleines Dorf ins tiefste Bayern ziehen. Dabei ist eine junge Mutter von zwei Kindern, eine pubertierenden Tochter und ihrem jüngeren Bruder. Die Mutter ist mehr mit sich selbst beschäftigt, so dass ihre Tochter sich in diesen so gegensätzlichen Welten allein mit ihrem Bruder durchschlagen muss.
Das hört sich zwar erst an, aber es ist eine wirklich witzige Komödie.

Hier der Trailer:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s