Neues Foto-Equipment

Ein kleines Update bezüglich meines Foto-Krams.
Zugegeben, das Meiste davon habe ich schon länger, hab nur vergessen es hier kund zu tun.

Zunächst ist das das Nikon AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv. Es ist ein günstiges Festbrennweiten-Objektiv mit sehr guter Optik. Die 35mm auf der D90 entsprechen ca. 50mm auf Kleinbildformat, und das entspricht in etwa den früheren „Normal“-Brennweiten. Es wird von vielen als das optimale „Immerdrauf“-Objektiv genannt. Klein, leicht, lichtstark gute Abbildungsleistung.
AF-S-DX-NIKKOR-35mm-f-1.8G_front

Dann das Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D Objektiv. Dieses Objektiv ist auch eine Festbrennweite, und war gebraucht sehr günstig. Es entspricht ca. 75mm auf Kleinbildformat.
Auch dieses Objektiv ist klein, leicht, handlich und lichtstark. Es eignet sich sehr gut zum Freistellen von Motiven.
DSC_4281

Das Giottos MTL 8350B ist ein 146 cm hohes, und 1,6 kg schweres Dreibeinstativ aus Carbon. Die minimale Arbeitshöhe beträgt 21 cm, das Packmaß beträgt 53 cm. Damit ist es ein leichter und handlicher Wegbegleiter mit komplett schwenkbarer Mittelsäule.
MTL8350B

Zu einem Stativ benötigt man natürlich auch einen Stativkopf. Dabei habe ich mich für den Giottos MH 7000-652 Kugelkopf entschieden.
67b57c62ab5c755

Dazu habe ich mir noch einen Kaiser Twin 1 Infrarot-Fernauslöser. In Verbindung mit dem Stativ habe ich schon ein paar schöne Nachtaufnahmen machen können.
B147548

Ein neuer Blitz musste auch her. Zunächst hatte ich den Nissin Di866, habe ich aber wieder zurückgeschickt, da ich genau die gleichen Probleme hatte, wie viele andere Nutzer auch. Der Blitz fror einfach ein, und konnte nur durch entfernen der Batterien ausgeschaltet werden.
Danach habe ich mir den Metz Mecablitz 58 AF-1 geholt. Es ist ein wirklich guter Blitz mit einer Leitzahl von 58. Man kann ihn sowohl als Master (dank Zweitreflektor), wie auch als Slave für entfesseltes Blitzen nutzen. Selbstverständlich hat es hat er einen schwenkbaren Hauptreflektor.
metz_58af1_flashgun

Zu guter Letzt ist da noch das Sun-Sniper-Strap, ein Schultergurt, dass man am Stativgewinde festmachen kann. Der Gurt hat einen Shock-Absorber, die Kamera ist schnell und gut greifbar, man hat beide Hände frei. Außerdem ist es angenehmer zu tragen, als die üblichen Gurte, die man um den Hals hängt.
sunbounce-sun-sniper-strap

So, das war’s fürs erste. War aber auch eine Menge neues Zeug 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s