Rezept für Gefüllte Jalapenos

Vier meiner Jalapenos waren so weit, dass man sie ernten kann. Trocknen oder einlegen wollte ich sie nicht, also entschied ich mich etwas auf die Schnelle zu machen. Dazu habe ich noch eine Rocoto genommen, die zufällig gerade auch reif war.

Die Zutaten sind recht einfach: Chilis, Feta oder Frischkäse, Knoblauch, Petersilie, Oliven, Salz, Pfeffer, Zucker, Sahne, Olivenöl, Speckstreifen.

Zunächst tut man den Käse in einen Behälter, tut Salz (nicht zu viel, der Speck ist ja schon salzig), Pfeffer, gehackte Petersilie und gehackte Oliven hinzu. Darauf giesst man etwas Sahne und Oliven öl rein, da der Feta relativ krümelig-hart ist und sich schwer mischen lässt. Diese Mischung mischt man so lange, bis sie einigermaßen cremig ist. Danach scheidet man die Chilis längst auf und entkernt sie.

Nun kommt etwas Fummelarbeit. Man muss nun die Chilihälften mit der Masse füllen.
Nachdem man die Hälften gefüllt hat, fügt man sie wieder zu einen ganzen Chili zusammen (der Käse bildet dabei die Haftmasse).
Nun muss man die zusammengefügte Chili mit dem Speck ummanteln. Dazu einfach die Streifen auslegen, die Chili drauf legen und rollen.

Nachdem man alle Chilis fertig hat, tut man sie auf ein Backblech mit Backpapier und tut sie in en vorgeheizten Ofen (Umluft 180 Grad) für ca. 30-40 Minuten rein.

Serviert wird das Ganze anschließend mit einigen Oliven und einem guten Rotwein.

Von den Jalapenos bin ich immer noch enttäuscht. Sie waren überhaupt nicht scharf. Der Strauch ist nicht sehr ergiebig und die Früchte brauchen sehr lange zum Reifen.
Die Rocoto war in diesem Gericht schwer zu nutzen, weil der Speck abgerutscht ist, dafür war sie ordentlich scharf und sehr lecker.

Zum Schluss kann ich noch berichten, dass ich wieder eine zweite Ernte von Habaneros und Lemon-Drops hatte. Einige davon habe ich frisch in verschiedene Speisen eingearbeitet. Der Großteil davon habe ich aber getrocknet.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezept für Gefüllte Jalapenos

  1. Boah du sausack! *g*

    Ich habe grad gegessen, aber wenn man dein Blog liest kriegt man immer wieder hunger! *g*

    Du solltest 5-Sterne-Koch werden! *g*

    mfg tomekk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s