Entspannender Abend (Shisha-Setup)

Jetzt zeige ich euch, wie ich mir einen schönen und entspannenden Freitagabend nach einer langen und stressigen Woche vorstelle.

Zuerst hole ich meinen Bunsenbrenner und die Naturkohle (Tom Cococha) raus, lege die Kohle auf das Gitter und zünde den Brenner an. So kann die Kohle schon mal vorglühen, während ich den Rest aufbaue. Naturkohle braucht nun mal relativ lang. Normalerweise müsste ich die Kohle klein sägen, aber zum Glück hatte ich noch ein Brikett in Stücken da.
Ich stelle meinen Bunsenbrenner immer auf die Ceran-Kochplatte, also ein schwer entzündliches Material, da beim drehen der Kohle oft Funken fliegen. Da sollte man schon aufpassen, dass man die Wohnung nicht anzündet.

Bunsenbrenner und Kohle

Als nächstes hole ich den Tabak und den Kopf raus. Hierbei handelt es sich um Al Fakher Berry und um einen chinesischen Riesenkopf.

Tabak und Kopf

Der Al Fakher Tabak ist immer so feucht, dass ich ihn erst mit Küchenpapier etwas trocken tupfen muss, sonst läuft die Sauce nachher die Rauchsäule runter bis ins Wasser.

Tabak

Nun fülle ich den Kopf mit Tabak. Nicht zu viel, der Tabak darf später die Folie nicht berühren, sonst fängt er an zu brennen, und das schmeckt echt ekelhaft.

Tabak im Kopf

Nun wird handelsübliche Alufolie ein mal gefaltet und über den Kopf gespannt. Danach wird mit einer Stecknadel die Mitte der Alufolie perforiert, so dass da gut Luft eindringen kann, aber nach Möglichkeit keine Asche.

Kopf mit Folie

Zwischendurch mache ich den Bunsenbrenner aus und nutze eine Alu-Dose, aus der ich den Boden und den Deckel ausgeschnitten habe, als Kamin-Vorrichtung. Damit kann die Kohle gut durchglühen, und ich spare Gas. Auf dem Foto sieht die Kohle einfach grau ist, liegt aber am Blitz. Tatsächlich glüht sie.

KaminvorrichtungKohle in Kaminvorrichtung

Nun nehme ich meine Shisha (Nargilem NP-450), und fange an, sie zusammen zu bauen.

Shisha zerlegt

In die Bowl fülle ich einige Eiswürfel und später auch Wasser aus dem Kühlschrank. Damit wird der Rauch schön gekühlt, und kratzt nicht so.

Eis in BowlBowl mit Wasser und Eis

Nun kann man Kohle auf den Kopf (Kohle glüht eigentlich) rund um die Perforierung anbringen und anfangen zu rauchen.

Kohle auf KopfBowl mit Rauch

Und so sieht dann alles fertig aus. Eine Shisha mit leckerem Tabak, dazu ein schöner, trockener, spanischer Rotwein aus dem Fachhandel. Das befördert mich schnell ins Reich der Träume.

Shisha und Wein

Die Naturkohle hat zwar den Nachteil, dass sie schwer anzuzünden ist, aber dafür ist sie heißer, besser zu dosieren, und brennt deutlich länger. Das folgende Foto wurde 1,5 Stunden später aufgenommen. Selbst kleine glühende Stücke bringen noch genug hitze, damit genug Rauch kommt. Insgesamt hat die Session 2 Stunden gedauert, danach war ich platt und reif für die Haia.

Kohle nach 1,5 Std.

Advertisements

6 Gedanken zu “Entspannender Abend (Shisha-Setup)

  1. Du hattest ja gesagt das du die Kohle durch geschnitten hast , aber ich frage mich wie ?
    Den ich habe es versucht aber ist so gut wie nix passiert damit , eher bricht die zusammen.

  2. Hey Shisha,

    Ich betreeibe selbst nen kleinen shop. Ich rate jedem Shisha Neuling zu deutschem Orient Tobacco. Dieser ist nämlich noch relativ feucht 😉

    Ansonsten bekommt man im Sexy-Shisha.de oder im Shisha-Forum.de schnell mal ausländsichen Tabak.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s