Tag der interkulturellen Begegnung in Bonn

Am Sonntagnachmittag sind wir wegen des schönen Wetter spontan nach Bonn gefahren und hatten eigentlich vor etwas am Rhein spazieren zu gehen, und vielleicht mal ein Kaffee oder ein Kölsch zu trinken.
Als wir am Marktplatz ankamen, fand dort ein Fest mit diversen verschiedenen Ständen und einem Bühnenprogramm statt. Jeder Stand gehörte zu einem Land oder Region (bzw. deren Vereinen). Es gab Informationen und natürlich viel Essen.

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen einiges zu probieren. Als Hauptgericht hatte ich mir am Stand von Bangladesch einen Reisteller mit Tandori-Hühnchen, Gemüse und einer Koriandersauce ausgesucht.

Als zweiten Gang, gab es vom portugiesischem Stand im Ganzen gegrillte Sardinen (Tintenfisch wurde auch gerillt).

Zu trinken gab es Pisco Sour, ein chilenisch/peruanischer Cocktail auf Basis von dem Traubenschnaps Pisco.

Als Nachtisch habe ich mir einen ghanaischen Cocos-Bananen-Kuchen mit Schokolade gegönnt (will nicht wissen, wie viele Kalorien der hatte :D).

Alles in allem eine sehr interessante Erfahrung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s